Startseite > bembel commedia > #Steinbrück & #Selbstkritik? – Es ist mir auch bewußt, daß ich maßgeblich dafür eine gewisse Mitverantwortung trage

#Steinbrück & #Selbstkritik? – Es ist mir auch bewußt, daß ich maßgeblich dafür eine gewisse Mitverantwortung trage

21. Januar 2013

Der SPD-Kanzlerkandidat übt sich angesichts seiner Fehltritte und der so verursachten Negativ-Schlagzeilen in Selbstkritik, wie es u.a. bei tagesschau.de heißt? Klingt ja erstmal gut, KLINGT gut, ABER was hat Peer Steinbrück letztlich gesagt?

„… daß es mir sehr bewußt ist, daß es aus der Berliner Richtung keinen Rückenwind gegeben hat. Es ist mir auch bewußt, daß ich maßgeblich dafür eine gewisse Mitverantwortung trage.“ [Applaus aus dem Auditorium]

Er trägt also nur einen kleinen Teil der Mitverantwortung, denn eine eine „gewisse Mitverantwortung“ ist schließlich nicht die Hauptverantwortung, nur ein notgedrungen, fast schon unter Schmerzen eingestandene „gewisse“ Mit-Verantwortung eben. Welche das letztlich ist, darf sich jede*r selbst denken und aussuchen. Ach ja, da wäre dann noch der Umstand, daß Steinbrück von der „gewissen Mitverantwortung“ auch nicht alles trägt, nur den maßgeblichen Teil, alles klar?!?

Anstatt zu sagen, „Ich trage eine große Verantwortung für den fehlenden Rückenwind aus Berlin.“ oder, „Ich trage die Hauptverantwortung … .“ windet sich Steinbrück im sprachlichen Schönsprech um eine „klare Kante“, d.h. eine klare Ansage oder Aussage, und Selbstkritik sieht wahrlich anders aus!

Advertisements
Kategorien:bembel commedia
%d Bloggern gefällt das: