Startseite > bembel commedia > Moshe #Zimmermann wirft im #Israel #Gaza Konflikt beiden Seiten vor, ihre Politik von Radikalen bestimmen zu lassen:

Moshe #Zimmermann wirft im #Israel #Gaza Konflikt beiden Seiten vor, ihre Politik von Radikalen bestimmen zu lassen:

19. November 2012

Der Historiker Moshe Zimmermann (Hebräische Universität in Jerusalem) mit einem Interview im tagesspiegel.de vom 18.11.2012: „Die Erziehung zum Frieden hat versagt

Ernüchternde und desillusionierende Aussagen zur Gegenwart und Zukunft eines Konflikts, in dem es schon lange nicht mehr um ein friedliches Miteinander, sondern erst einmal um ein Nebeneinander von Israelis und Palästinensern geht. Moshe Zimmermann hat daher aktuell auch lediglich die Hoffnung auf einen nächsten Waffenstillstand, der zudem noch von außen, „womöglich den USA erzwungen“ werden müßte.

Im Folgenden einige seiner Aussagen aus dem Interview:

  • „Wir sehen gerade ein Spiel, das sich wiederholt. Bis zu einem Waffenstillstand glauben beide, etwas haben zu müssen, was sich als Erfolg präsentieren lässt. Heute zum Beispiel ist der Beschuss der Hamas intensiver, das interpretiere ich so, dass sie sich für eine Verhandlungssituation rüsten wollen. Am Ende steht eine Waffenruhe und jede Seite reklamiert für sich, sie sei die erfolgreichere gewesen, sie habe den Sieg errungen.“
  • „Im heutigen Israel haben wir einen ethnisch-religiösen Nationalismus, auf palästinensischer Seite Islamismus. Beides radikalisiert und verschärft.“
  • „Ich sehe das komplette Versagen eines Erziehungsprozesses zum Frieden. Wir hatten 1993 die große Chance des Osloer Abkommens. Statt sich auf dieser Basis anzunähern und Vertrauen zu bilden, hat man Schritt für Schritt die Grundelemente von Oslo ruiniert. Heute sind wir nicht auf dem Stand von damals, sondern davor. Es ist noch schlimmer. Und niemand kennt den Weg aus dieser Spirale.“
  • „Beide Seiten finden es leichter, den Radikalen gegenüber nachgiebig zu sein, als gegen sie vorzugehen. Eine andere, eine Friedenspolitik müsste Rückendeckung durch eine Erziehung zum Frieden bekommen. Aber niemand ist daran interessiert.“
  • „Weil man so blind und frustriert ist, sieht man sein Heil im Radikalismus, im Entweder-Oder, einer ‚Endlösung‘.“

Homepage von Moshe Zimmermann bei der Hebräischen Universität Jerusalem: http://koebner.huji.ac.il/zimmerm.asp
Wikipedia [de]: Moshe Zimmermann

Advertisements
Kategorien:bembel commedia
%d Bloggern gefällt das: