Startseite > Allgemein > Läßt #Gauck seine Reden im Nachhinein verfälscht veröffentlichen, wenn sie bemerkt werden, oder lügt die Tagesschau?

Läßt #Gauck seine Reden im Nachhinein verfälscht veröffentlichen, wenn sie bemerkt werden, oder lügt die Tagesschau?

13. Juni 2012

Möglichst die Quelle, das Original zu lesen/hören/zitieren ist bei unserem neuen Bundespräsidenten J. Gauck besonders wichtig. Daher habe ich mich nach der Tagesschau-Meldung  „Bundespräsident besucht Führungsakademie der Bundeswehr – Gauck fordert breite Debatte über Bundeswehreinsätze“ (12.06.2012), in der zitiert wird:

„Und dass es wieder deutsche Gefallene gibt, ist für unsere glückssüchtige Gesellschaft schwer zu ertragen“, sagte Gauck weiter.

auf die Suche nach dem Original gemacht.

Doch beim Blick auf die Homepage des christlichen Theologen und Seelsorgers, des heutigen Bundespräsidenten J. Gauck steht nur:

„Und dass es wieder deutsche Gefallene gibt, ist für die Gesellschaft schwer zu ertragen.“

Tja, wurde da ein ursprünglicher Redetext von Gauck von seinen Untergebenen auf seiner Homepage veröffentlicht, ohne ihn an die tatsächlich gesagten Worte anzupassen? Wenn ja, eine Kleinigkeit im Text mit inhaltlich gravierenden Folgen und somit ein schwerer Fehler. Es stellt sich zudem die Frage, warum Gauck in diesen Fall seinen Redetext derart brisant verändert hat? Schließlich weiß Gauck als Ex-Pfarrer mit Predigterfahrung die Wirkung eines jeden Satzes und Wortes genau einzusetzen.

ODER wurde der originale Redetext gar im Nachhinein verändert, verfälscht und somit entschärft? Hat Gauck oder haben seine Untergebenen im Bundespräsidialamt ohne sein Wissen also Selbstzensur walten lassen?

Beide Fälle wären übelst für die Gesinnung von J. Gauck oder die Zustände im Bundespräsidialamt

Gibt es noch eine dritte Möglichkeit? Ist die online publizierte Rede einem Hackerangriff zum Opfer gefallen, eventuell eines diktatorischen Regimes? ODER LÜGT etwa die Tagesschau und Gauck hat das gar nie gesagt???

Advertisements
Kategorien:Allgemein
%d Bloggern gefällt das: